easy piano: La Cumparsita - Musiknoten Download

Besetzung: (E-)Piano
Musikgenres: Tango
Schwierigkeitsgrad: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Bestell-Nr. 101-760-8005d
Verlag: jazzinotes
Transkription: Arrangement, inkl. Akkordsymbole
Versandoption: Download

Einfache Klaviernoten des Tango-Klassikers »La Cumparsita« von Gerardo Hernan Matos Rodriguez, die trotzdem gut klingen.

Auf Lager
3,90 €
Inkl. 19% MwSt.

Share

VIDEO
AUDIO | Originalaufnahme

Beschreibung

Einzelausgaben | Songbooks | Notebooks | Musiktheorie | Note-for-Note Musiknoten | Originaltranskriptionen | Originalkompositionen | Arrangements
Komponiert von Gerardo Hernan Matos Rodriguez
Besetzung (E-)Piano
Instrumente Piano
Transkription Arrangement, inkl. Akkordsymbole
Arrangiert aus YouTube Video
Titel-Länge 3:58
Schwierigkeitsgrad 2
Notenseiten 2
Titelinfo

Die Reihe "easy piano" bietet die Möglichkeit, bekannte Stücke auf dem Klavier einfach zu spielen mit Spielfreude und schönem Klangergebnis.

La Cumparsita ist der vielleicht bekannteste und meistgespielte Tango. Er wurde 1916 vom uruguayischen Komponisten Gerardo Hernan Matos Rodríguez (1897 - 1948) komponiert. Der Komponistenkollege Miguel Villasboas erzählt, dass Rodríguez das Stück 1918 für 50 Pesos an einen argentinischen Musikverlag verkaufte und das gesamte Geld sofort danach beim Pferderennen einsetzte und verlor. Dieses Stück wird oft am Ende einer Milonga gespielt.

»La Cumparsita« heißt übersetzt »Karnevalsumzug«. Es wurde ursprünglich für diesen Zweck komponiert: Als Marsch für eine Murga (=Straßengruppe) des Karnevals von Montevideo.

Unser Service

Sie können jede beliebige Einzelausgabe von uns transponieren lassen. Gehen Sie dabei bitte wie folgt vor:

1. Bestellen Sie die zu transponierende Einzelausgabe im Original.

2. Bestellen Sie den entsprechenden Artikel Transposition B.

3. Schreiben Sie eine formlose Mail an: info@jazzinotes.com mit dem Betreff: "Transposition" und im Text der Angabe von Artikel-Nummer und Titel des Originals sowie die gewünschte Ziel-Tonart.

4. Sie erhalten die Transposition einige Tage darauf per Mail als pdf-Datei (Partitur und Einzelstimmen), die Sie mit dem Passwort der Original-Einzelausgabe öffnen können.