Turner, Ray: The Man I Love - Musiknoten Download

Interpretiert von: Ray Turner
Besetzung: (E-)Piano
Musikgenres: Jazz, Modern Jazz, Movies
Schwierigkeitsgrad: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Bestell-Nr. 101-380-8038d
Verlag: jazzinotes
Transkription: Note-for-Note, inkl. Akkordsymbole
Versandoption: Download

Note-for-Note-Transkription des Originalsoundtracks "The Man I Love" (1947) Piano Solo

Auf Lager

Regulärer Preis: 9,80 €

Sonderpreis 8,80 €

Inkl. 19% MwSt.

Share

VIDEO
AUDIO | Originalaufnahme

Beschreibung

Einzelausgaben | Songbooks | Notebooks | Musiktheorie | Note-for-Note Musiknoten | Originaltranskriptionen | Originalkompositionen | Arrangements
Interpretiert von Ray Turner
Komponiert von George Gershwin
Subgenres Swing
Besetzung (E-)Piano
Instrumente Piano solo
Transkription Note-for-Note, inkl. Akkordsymbole
quelle Album
Album Ray Turner: The Hollywood Pianist
Titel-Länge 2:27
Schwierigkeitsgrad 4
Notenseiten 4
Titelinfo

Die phantastische Aufnahme der Ray-Turner-Interpretation des Gershwin-Klassikers The Man I Love ist gleichzeitig der Soundtrack des gleichnamigen Films (deutsch Besuch in Kalifornien) aus dem Jahr 1947 und ein Stück des Albums Ray Turner: The Hollywood Pianist. Im Unterschied zum Soundtrack gibt es auf der Aufnahme des Albums noch ein Intro, das in der jazzinotes-Transkription ebenfalls einbezogen ist. Auch die Akkordsymbole sind in der Notenausgabe enthalten.

Im Film spielt Bruce Bennett den Pianisten Nicky Toresca und beeindruckt Petey Brown (gespielt von Ida Lupino). Die Ballade The Man I Love wurde von George Gershwin (1898-1937) 1924 veröffentlicht. Der Song wurde ursprünglich für das satirische Musical Lady, Be Good geschrieben. Sie kam dort nicht gut an und wurde noch in der ersten Woche der Spielzeit aus dem Programm genommen. Auch 1927 in der Antikriegssatire Strike Up The Band floppte das Stück. Ein weiteres Mal floppte das Stück im Musical Rosalie, das nie den Broadway erreichte, aber als Grundlage für den Film The Man I Love (1947) diente. The Man I Love war George Gershwins Lieblingsstück un ter seinen Kompositionen. Er verwendete es als Erkennungsmelodie seiner wöchentlichen CBS-Radioshow. Die Liedform AABA ist auch in der Interpretation von Ray Turner gut erkennbar. Heute ist der Song ein beliebter Jazzstandard. Bei jazzinotes gibt es hier eine weitere Interpretation für Piano solo: von Art Tatum.

Unser Service

Für 5,- Euro transponieren wir dieses Stück für Sie in jede beliebige Tonart. Schreiben Sie uns eine E-Mail mit der Angabe von Titel, Zieltonart und Ihrer Kundennummer.