Golden Gate Quartet, The: Down By The Riverside - Musiknoten Download

Interpretiert von: The Golden Gate Quartet
Besetzung: Chor, Band/Ensemble
Musikgenres: Gospel, Soul, Jazz
Schwierigkeitsgrad: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Bestell-Nr. 101-200-8001d
Verlag: jazzinotes
Transkription: Note-for-Note, inkl. Akkordsymbole
Versandoption: Download

Album-Version (identisch mit YouTube-Video) mit 4 Stimmen (Tenor 1, Tenor 2, Bariton, Bass), Klavier und Kontrabass

Auf Lager
9,80 €
Inkl. 19% MwSt.

Share

VIDEO
AUDIO | Originalaufnahme

Beschreibung

Einzelausgaben | Songbooks | Notebooks | Musiktheorie | Note-for-Note Musiknoten | Originaltranskriptionen | Originalkompositionen | Arrangements
Interpretiert von The Golden Gate Quartet
Komponiert von trad.
Getextet von trad.
Besetzung Chor, Band/Ensemble
Instrumente Chor, Piano, Kontrabass
Instrumente Aufnahme zusätzlich zur Notenausgabe: Schlagzeug
Instrumente Details Score and parts are included. The Drums basic pattern ist notated, too.
Transkription Note-for-Note, inkl. Akkordsymbole
quelle Album
Album The Very Best Of The Golden Gate Quartet
Titel-Länge 2:49
Schwierigkeitsgrad 3
Notenseiten 13 Score, 8 Choir, 4 Piano, 2 Double Bass
Titelinfo

Das Golden Gate Quartet wurde bereits 1934 gegründet (in Norfolk, Virginia), besteht aber (natürlich in geänderter Besetzung) bis heute. Als erstes gab es lokale Konzerte und wurde im lokalen Radio gesendet. 1937 erhielten die Musiker einen Plattenvertrag mit Bluebird Records. Von John Hammond wurden sie nach New York in die Carnegie Hall eingeladen. Von da an wurden sie national bekannt. 1940 erhielten sie einen Plattenvertrag mit Columbia. Als erste schwarze Gruppe konnten sie bei der Inaugurationsfeier von Franklin Roosevelt singen und traten danach mehrmals im Weißen Haus auf. Die größte Popularität genossen sie während des 2. Weltkriegs. Danach wurde es in den USA stiller um sie. Dafür reisten sie mehrfach nach Europa, wo sie populärer wurden als in den USA. Sie lebten längere Zeit in Europa (insbesondere in Paris). Elvis Presley lernte die Gruppe während seines Armeedienstes in Europa kennen und schätzen. Er nahm einige Stücke mit ihnen gemeinsam auf. Die Version von »Down By The Riverside«, welche Grundlage für die Notenausgabe von jazzinotes ist, entstand ebenfalls in Europa. Zuerst wurde sie auf dem Album »The Golden Gate Quartet in Paris (1955-1960)« veröffentlich. Sie ist aber auch ins Album »The Very Best Of...« aufgenommen worden.

Zum Traditional "Down By The Riverside": Die Spuren des US-amerikanischen Gospelsongs lassen sich bis etwa 1880 zurückverfolgen. Allerdings sind Urheber und Verbreitungsgeschichte weitgehend unbekannt. Sie gehen bestimmt weit hinter 1880 zurück. Schon früh tauchte das Lied als Plantagensong auf. Der Text spricht auf die Taufe Jesu im Jordan und die Taufe seiner Nachfolger an. Ein solcher - ursprünglich Soldat - legt durch die Taufe seine Last (burden) ab. Der Text enthält somit zahlreiche pazifistische Ankknüpfungspunkte:

1. Gonna lay down my burden,
Down by the riverside,
Down by the riverside,
Down by the riverside.
Gonna lay down my burden,
Down by the riverside,
Down by the riverside.
Chorus:
I ain't go study war no more,
study war no more,
ain't go study war no more.
I ain't go study war no more,
study war no more,
ain't go study oh war no more.

2. Gonna lay down my sword and shield
Down by the riverside...
Chorus

3. Gonna try on my long white robe
Down by the riverside...
Chorus

4. Gonna try on my starry crown
Down by the riverside...
Chorus

5. Gonna put on my golden shoes
Down by the riverside...
Chorus

6. Gonna talk with the Prince of Peace
Down by the riverside...
Chorus

7. Gonna shake hands around the world
Down by the riverside...
Chorus

Unser Service

Sie können jede beliebige Einzelausgabe von uns transponieren lassen. Gehen Sie dabei bitte wie folgt vor:

1. Bestellen Sie die zu transponierende Einzelausgabe im Original.

2. Bestellen Sie den entsprechenden Artikel Transposition B.

3. Schreiben Sie eine formlose Mail an: info@jazzinotes.com mit dem Betreff: "Transposition" und im Text der Angabe von Artikel-Nummer und Titel des Originals sowie die gewünschte Ziel-Tonart.

4. Sie erhalten die Transposition einige Tage darauf per Mail als pdf-Datei (Partitur und Einzelstimmen), die Sie mit dem Passwort der Original-Einzelausgabe öffnen können.