Armstrong, Louis and his Orchestra: When The Saints Go Marching In - Musiknoten Download

Interpretiert von: Louis Armstrong & His Orchestra
Besetzung: Band/Ensemble
Musikgenres: Jazz, Early 20th, Modern Jazz
Schwierigkeitsgrad: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Bestell-Nr. 101-360-8001d
Verlag: jazzinotes
Transkription: Note-for-Note, inkl. Akkordsymbole
Versandoption: Download

YouTube Version

Auf Lager
15,90 €
Inkl. 19% MwSt.

Share

VIDEO
AUDIO | Originalaufnahme

Beschreibung

Einzelausgaben | Songbooks | Notebooks | Musiktheorie | Note-for-Note Musiknoten | Originaltranskriptionen | Originalkompositionen | Arrangements
Interpretiert von Louis Armstrong & His Orchestra
Komponiert von trad.
Getextet von trad.
Subgenres New Orleans
Besetzung Band/Ensemble
Instrumente Gesang, Chor, Klarinette, Trompete, Posaune, Piano, Kontrabass
Instrumente Details Vom Klavier ist nur die rechte Hand notiert. Die linke spielt mehr oder weniger die Basstöne, die aus den Akkordsymbolen ersichtlich sind. Vom Schlagzeug ist nur das Grundpattern notiert. Die Klarinette und die Trompete sind in Bb notiert. Außer allen Einzelstimmen ist auch die Partitur im Preis inbegriffen.
Transkription Note-for-Note, inkl. Akkordsymbole
quelle YouTube Video
Titel-Länge 4:29
Schwierigkeitsgrad 4
Notenseiten 31 (15 S. Partitur + 16 S. Einzelstimmen)
Titelinfo

Louis Armstrong (1901 in New Orleans geboren und 1971 in New York gestorben) hat When The Saints Go Marching In sehr oft und in unterschiedlichen Besetzungen aufgenommen. Die jazzinotes-Version, die auf einem YouTube-Video basiert, stammt aus den 60er-Jahren. Gegen Ende des Videos stellt Louis Armstrong seine Musiker vor (bitte teilen Sie uns mit, wenn wir nicht alle Namen richtig verstanden haben):  Jules Brown (Piano), Jo Dericks (Klarinette), Billy Crock (Kontrabass), Strumber Young (Posaune), Danny Barcelona (Schlagzeug). Zudem singt (und tanzt) eine Sängerin mit: Jewel Brown. Im Off ist ein nur zweistimmiger Frauenchor zu hören. Alle diese Instrumente/Stimmen sind in die jazzinotes-Ausgabe aufgenommen worden. Allerdings: Vom Klavier ist nur (mit Ausnahme des Endes, bei dem auch der Bassdurchgang der linken Hand notiert ist) die rechte Hand notiert. Die linke ist kaum hörbar und spielt meist die Grundtöne der Akkorde, die aus den Akkordsymbolen gelesen werden können. Die Noten enthalten sowohl die Partitur als auch sämtliche Einzelstimmen: Lead-Stimme (Louis Armstrong), Backing Vocal, Chor, Klarinette in Bb, Trompete in Bb (Louis Armstrong), Posaune und Kontrabass. Sowohl im Bass als auch im Klavier sind die Akkordsymbole über den Noten abgedruckt. Vom Schlagzeug ist nur in der Partitur das Grundpattern notiert.

Von späteren Generationen wurde oft das Auftreten von Louis Armstrong kritisiert. Insbesondere Miles Davis hat das ständige Grinsen und die "Onkel-Tom-Manier" gestört. Eine interessante Diskussion wäre, wie dieses Verhalten aus der damals extremen und verbreiteten Rassendiskriminierung zu erklären ist. Wie dem auch sei: Was auch von den besten Musikern nie kritisiert worden ist, ist die musikalische Qualität von Louis Armstrong, die in den jazzinotes-Ausgaben genau dokumentiert ist. Dessen musikalischer Einfluss auf seine und spätere Jazz-Generationen ist kaum zu überschätzen.

Unser Service

Sie können jede beliebige Einzelausgabe von uns transponieren lassen. Gehen Sie dabei bitte wie folgt vor:

1. Bestellen Sie die zu transponierende Einzelausgabe im Original.

2. Bestellen Sie den entsprechenden Artikel Transposition B.

3. Schreiben Sie eine formlose Mail an: info@jazzinotes.com mit dem Betreff: "Transposition" und im Text der Angabe von Artikel-Nummer und Titel des Originals sowie die gewünschte Ziel-Tonart.

4. Sie erhalten die Transposition einige Tage darauf per Mail als pdf-Datei (Partitur und Einzelstimmen), die Sie mit dem Passwort der Original-Einzelausgabe öffnen können.