Reinhardt, Django: La Mer - Musiknoten Download
Reinhardt, Django: La Mer - Musiknoten Download
Reinhardt, Django: La Mer - Musiknoten Download

Reinhardt, Django: La Mer - Musiknoten Download

Normaler Preis
$5.00
Sonderpreis
$5.00
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt.

Kurzbeschreibung: Musiknoten als Note-for-Note-Transkription aller Instrumente von "La Mer" (Charles Trenet) in der Interpretation von Django Reinhardt / Stéphane Grappelli. Zum Vergleich ist auch der Originalgesang von Charles Trenet als Stimme in die Partitur geschrieben.

Lizenzgebiet: weltweit

Besetzung: Ensemble

Instrumente: Violine (Stéphane Grappelli), Gitarre (Django Reinhardt), Rhythmusgitarre, Kontrabass

Instrumente Details: Auf der Aufnahme spielt auch ein Klavier mit, das sich aber nur im Rhythmus und in den Akkordsymbolen der Rhythmusgitarren stimme wiederfindet. Diese Stimme kann von Gitarre gespielt werden, die durch Klavier ergänzt oder ersetzt wird.

Interpret: Django Reinhardt, Stéphane Grappelli

Komponisten und Textdichter: Charles Trenet / Albert Abraham Lasry

Schwierigkeitsgrad: 4 (von 5)

Notenseiten: 14 (4 Partitur, 10 Einzelstimmen)

Bestell-Nr. 101-380-8057d

Garantie: ja

Video: Klicken Sie oben auf das Bild mit dem Pfeil!

Titelhintergrund:

La Mer ist eines der bekanntesten Stücke von Charles Trenet. Es wurde 1946 veröffentlicht und ist bis heute immer wieder gecovert worden. Es gibt mindestens 400 Versionen. Auch im englischsprachigen Raum hat sich dieses Stück verbreitet, teilweise als französisches Original, teilweise unter dem Titel Beyond The Sea. Von der englischen Version gibt es etwa die Interpretationen von Bobby Darin in den frühen 60ern oder George Benson in den 80ern. Als Filmmusik kommt es vor z.B. in Finding Nemo, The Dreamers (Bernardo Bertolucci), Mr. Beans Holiday (siehe Video oben) und vielen anderen.

Nach Charles Trenet (1913-2001) entstand La Mer drei Jahre vor seiner Veröffentlichung und galt als zu wenig "Swing" für einen Hit, weshalb es vorerst in der Schublade blieb. Tatsächlich fällt auf, dass der Gesang zwar im Swing vorgetragen wird, das Orchester die Achtel hingegen gerade spielt. Dies ist auch in der jazzinotes-Ausgabe berücksichtigt. Dadurch schwankt der Charakter des Stücks zwischen amerikanischem Swing und europäischem Chanson bzw. Orchesterstück. Dies ist vielleicht gerade das Kennzeichen des Meers: Es grenzt an verschiedene Länder und Kulturen an. Die Philosophie, die hinter dem Liedtext steht, geht eng zusammen mit der "Mittelmeer"-Philosophie von Albert Camus.

Die Originalaufnahme der Interpretation von Django Reinhardt / Stéphane Grappelli stammt aus dem YouTube-Video "La Mer - Django Reinhardt" und ist auch auf dem Album "Stéphane Grappelli - From Paris with Love" vertreten, das 2021 erschienen ist. Aufgenommen wurde das Stück 1949, kurz vor dem Tod von Django Reinhardt. In der jazzinotes-Ausgabe sind die Violine von Stéphane Grappelli, die Gitarre von Django Reinhardt und der Kontrabass Note-for-Note transkribiert. Die Begleitstimme, bei der auf der Originalaufnahme auch ein Klavier spielt, ist als Akkordrhythmus mit Akkordsymbolen notiert. Die Gitarre könnte von einem Klavier ergänzt oder auch ersetzt werden.

jazzinotes bietet auch drei Versionen des Originals von Charles Trenet an:


Transposition:

Sie können diese Notenausgabe von uns transponieren lassen. Gehen Sie dabei bitte wie folgt vor:

  1. Bestellen Sie die die zu transponierende Einzelausgabe im Original.
  2. Bestellen Sie den Artikel Transposition B.
  3. Schreiben Sie eine formlose E-Mail an: info@jazzinotes.com mit dem Betreff "Transposition" und im Text der Angabe von Titel und gewünschter Ziel-Tonart.

Sie erhalten die Transposition einige Tage darauf per E-Mail als pdf-Datei, die Sie mit dem Passwort der Original-Einzelausgabe öffnen können.


 

German
German